Wenn man andere mit dem eigenen Hobby ansteckt…

Hervorgehoben

Mein Mann und ich sind gerne in der Natur und seit ich mit der Fotografie angefangen habe, habe ich ihn wohl ein bisschen mit der Lichtmalerei angesteckt. Wir nehmen die Kamera oft mit und manchmal, wenn ich keine Lust habe zu fotografieren, macht er die Fotos und ich stehe geduldig daneben und beobachte ihn und seine Freude, wenn das Motiv im Kasten ist und es ihm auch gefällt. Und da ich von seinen Ergebnissen begeistert bin, möchte ich sie hier auch zeigen.

DSC00926Elvis

Ein ähnliches Bild habe ich in meinem Beitrag „Bevor wir uns dem neuen Jahr widmen“ gezeigt. Gleiches Motiv, zwei verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Makrokälte

Der Duden sagt, Makro ist ein Präfix und bedeutet „in Bildung mit Substantiven oder Adjektiven groß, größer als normal“. Für mich macht bei der Makrofotografie genau das die Faszination aus: das Kleine wird übertrieben groß dargestellt, hervorgehoben, in den Mittelpunkt gestellt oder auch verfremdet, sodass das, was man sieht, ein Rätsel ist, das man lösen muss.

Im Juni dieses Jahres habe ich das erste Mal mit einem Makroobjektiv fotografiert und war hin und weg von den Ansichten, die mir meine Motive eröffneten. Ich kam sehr nah an meine Objekte heran und diese Nähe erzeugte erst die Magie. Dann kamen aber erst einmal keine weiteren Makromotive dazu, denn ich hatte kein Makroobjektiv. Aber dank einer Leihgabe konnte ich mich die letzte Woche wieder diesem Fotogenre widmen.

Weiterlesen

Sommerblumen

Hervorgehoben

Heinrich Heine sagte einmal:

„Unser deutscher Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter, sogar die Sonne muss bei uns eine Jacke von Flanell tragen, wenn sie sich nicht erkälten will.“

Klar, diese kalten und verregneten Sommer kennen wir alle. Aber dieses Jahr hat sich der Sommer entschieden, Sommer zu sein: Es ist seit Tagen und Wochen warm, sonnig und schwitzig. Das Denken und Arbeiten fällt schwer. Bei uns in Bayern haben die Schüler nur noch eine Woche Unterricht, bevor es ab in die Ferien geht.

Und weil auch ich etwas sommerträge geworden bin, die Sonne tagsüber genieße und abends denke, ich wäre irgendwo am Mittelmeer, da es, selbst wenn die Sonne bereits am Horizont verschwunden ist, nicht kühl wird, ich seit Tagen keine Socken mehr anziehen musste und beim Abendspaziergang kein Jäckchen zum Überziehen gebraucht habe, lasse ich heute auch mal mehr die Fotos sprechen als das geschriebene Wort.

Was ist der Sommer noch für mich? Es ist nicht nur das sich Abkühlen am See oder im Freibad. Es ist nicht nur das Eisessen oder ein kühles Bier im Biergarten trinken. Für mich gehören zum Sommer auch all die schönen Blumen, die uns anlächeln. Und deswegen zeige ich heute eine Sammlung von Sommerblumenfotos, die in den letzten Wochen entstanden sind.

Sonnenblumen

Vor ein paar Tagen fuhr ich an einem Sonnenblumenfeld vorbei und dachte mir, dass ich da noch mal hinkommen muss, um sie zu fotografieren. Und das habe ich dann auch gemacht, bei strahlendem Sonnenschein und 26°C.

DSC09460-2

Sonnenblumen

Weiterlesen

Aus 4360 mach 6

Am 12.07.2015 habe ich einen Meilenstein als Fotobloggerin erreicht. Vor genau sechs Monaten habe ich das erste Mal auf den Knopf Veröffentlichen gedrückt: Das neue Jahr ist jetzt schon zwölf Tage alt… – das war mein erster Beitrag. Aus einer spontanen Idee habe ich es inzwischen auf ein halbes Jahr Bloggen gebracht. Aus einem „Ich mach mir mal eine Website und schreibe ein bisschen“ ist eine Regelmäßigkeit geworden – ich habe inzwischen 30 Blogposts veröffentlicht. Und ich freue mich sehr, dass du mich begleitest.

Als das Datum immer näher rückte, fragte ich mich in letzter Zeit, wie ich diese 6 Monate entsprechend feiern könne. Parallel dazu las ich von einer Blogparade, die Michael von Erkunde die Welt ins Leben gerufen hat und Best of Halbjahr 1 / 2015 heißt.

6 Monate, 6 Bilder. Klick um zu Tweeten Weiterlesen