Tagesformen II

Heute kommt Teil II meiner Tagesformen. Ich hatte letzte Woche an 7 von 7 Tagen die Kamera in der Hand – das ist für mich schon eine Leistung. Auch wenn ich dabei nicht jeden Tag meine Motive für dieses Projekt fotografiert habe, sondern schon auf Foto- und Ideensuche für das neue Magische Motto von Paleica war.

Die Lichtbedingungen letzte Woche waren nicht sehr spannend. Es war meistens bewölkt. An zwei Tagen hatten wir sehr schönes Wetter. Ansonsten war es windig.

Anders als mit der Glaskugel daheim war ich diesmal ohne Stativ unterwegs und die meisten Fotos entstanden am Nachmittag auf meinem Weg in die Arbeit und am Abend auf meinem Weg nach Hause. Wenn man jeden Tag nur zu bestimmten Uhrzeiten fotografiert, fängt man nicht so viele unterschiedliche Lichtstimmungen wie bei der Glaskugel ein, sondern tatsächlich Tagesformen. Bei manchen Objekten und Motiven erkennt man, wie wandlungsfähig sie sind – bei manchen passierte die ganze Woche nicht viel.München-Marienplatz Weiterlesen

Ostern 2015

Follow my blog with Bloglovin

Wie hast du Ostern verbracht? Meine Feiertage sahen so aus:

Karfreitag: Walchensee

Wir entschieden uns spontan an den Walchensee zu fahren, denn es war wunderschönes Wetter. Sonnenschein, kein Regen, kein Wind. Das mussten wir ausnutzen. Der Walchensee ist ein Voralpensee und liegt ca. 800m über dem Meeresspiegel. Er gehört zur Gemeinde Kochel am See und ist ca. 75km von München entfernt.

Er gilt als der tiefste und klarste See in den Alpen. Bei Tauchern ist er wegen verschiedener Wrackteile (Autos und Flugzeuge), bei Anglern wegen des Fischreichtums und bei Wanderern wegen seiner unzähligen Wanderwege beliebt. Der See war vor ein paar Jahren auch Drehort für Bully Herbigs Film „Wickie und die starken Männer“. Ein paar der Wikingerhäuser stehen noch und sind eine beliebte Touristenattraktion.
Weiterlesen