Ein Ausflug zum Eibsee

Kennst du den Spruch „Zwischen elf und drei hat der Fotograf frei“? Vor allem wenn die Sonne scheint, sollte man um diese Zeit nicht fotografieren; die Bilder wirken flau und kontrastlos. Die schönsten Fotos von Landschaften entstehen zur Goldenen und/oder Blauen Stunde.

Was soll man aber machen, wenn man 100 km zu einem See fährt und genau in dieser Zeitspanne, in der man eigentlich „frei“ hat, ankommt? Und wenn man nicht alleine sondern mit einer Gruppe unterwegs ist, die nicht fotografieverrückt ist und einfach nur eine Wanderung machen will? Man fotografiert einfach trotzdem und versucht das Beste aus den Fotos in der Bildbearbeitung herauszuholen.

DSC08469

So erging es mir bei unserer Wanderung um den Eibsee. Wir kamen um 12:45 Uhr an, es war 30°C warm, ein milder Wind wehte und der Himmel war wolkenfrei. Es gibt so viel Schönes zu sehen, dass man diesen Alpensee, der auf ca. 1.000 Metern Höhe und ungefähr 9 km von Garmisch-Partenkirchen entfernt direkt unter der Zugspitze liegt, einfach fotografieren muss, egal ob die Tageszeit nun passt oder nicht. Meine Eindrücke habe ich für dich in dieser Fotoserie zusammengefasst:

Für die Umrundung des Sees haben wir ungefähr 3,5 Stunden gebraucht, aber nur, weil ich ständig fotografiert habe und wir dadurch nicht schnell vorangekommen sind. Wie gesagt, es empfiehlt sich geduldige Mitwanderer dabei zu haben, die gerne auf dich warten, wenn du mal wieder weit zurückgefallen bist, weil du einen der unzähligen Wasserfälle, Seen neben dem Eibsee oder das Panorama fotografieren musstest.

In einigen Reise- oder Wanderführern wird ein Spazierungang, eine Nordic-Walking-Runde oder eine Mountainbike-Tour um den Eibsee auch mit den Worten „Balsam für die Seele“ beschrieben. Dem kann ich nur zustimmen. Nach der Wanderung sind die Füße zwar schwer, aber du bist glücklich und zufrieden.

Beim Störbern im Internet habe ich auch diese wunderschönen Bilder vom Eibsee gefunden: Fotogenes Deutschland – Eibsee. Und wenn du nun auch Lust bekommen hast, mal zum Eibsee zu fahren, kannst du dich auf der Seite Eibsee.de oder auf der Seite des Eibsee-Hotels über Unterkunftspreise, Anfahrtsmöglichkeiten, saisonale Freizeitangebote und aktuelle Mitteilungen informieren.

9 Gedanken zu „Ein Ausflug zum Eibsee

  1. Schöne bilder, man merkt gar nix von den unfotogenen Zeiten. Du hast das sehr gut gelöst! Da habt ihr aber auch mit euren Seen echt Glück, tolle Impressionen!! Wäre aber sicher auch zur blauen und goldenen Stunde ganz wundervoll!!

    Ich musste ein paar mal schmunzeln denn ich kenn das nur zu gut, meine
    Mitmenschen leiden auch oft an meinem „Fotowahn“. Aber es ist mir leider unmöglich die Kamera stecken zu lassen. Egal wo und egal wann 😉 !

  2. super schöne bilder! und als hobbyfotograf lässt sich das eben nicht immer so kombinieren und man muss nehmen, was man kriegen kann. wenn es eben mittag ist, dann ist es mittag. man kann immer etwas aus den bildern herausholen und vorrangig bringt man sie ja dann doch als eigene erinnerung mit.

    • Ja, das stimmt. Es sind sehr viele schöne Fotos dabei, die mir beim Betrachten immer wieder den schönen Tag und Ausflug in Erinnerung rufen.

  3. Wow, tolle Eindrücke vom Eibsee! Ich werde in ca. 1 Woche hoffentlich bei etwas besserem Wetter als heute auch dort stehen 🙂

    Manchmal kann man sich die Uhrzeit leider nicht aussuchen. Das kenne ich auch zu gut 😉 Ich will dieses Mal alleine reisen und mich voll auf die Fotografie konzentrieren und dann wahrscheinlich schon früh morgens am See stehen. Hoffe das klappt!

    Liebe Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.