Bevor wir uns dem Jahr 2016 widmen…

Ein frohes neues 2016!

Ich wünsche dir, dass all deine Vorsätze in Erfüllung gehen, du viel Glück und Erfolg bei all deinen Vorhaben und Projekten hast, dich viel Gesundheit und Liebe durchs neue Jahr begleiten und du ein Übermaß an schönen Momente mit Menschen, die dir guttun, verbringen kannst.

Jetzt ist es rum, das Jahr 2015. Ich habe viel über mich selbst gelernt, private und berufliche Herausforderungen gehabt und gemeistert. Ich freue mich auf 2016 und bin gespannt, was es mir und dir bringen wird.

Frohes_Neues_Aleksandra_HadzicAm 2. Januar bekam ich von WordPress die Erinnerung, dass es nun ein Jahr her ist, dass ich meinen Blog angemeldet habe. Mein erster Beitrag ging am 12. Januar 2015 online. Und ich finde, der erste Montagsbeitrag im neuen Jahr sollte noch mal einen würdigen Abschluss für 2015 darstellen.

Deswegen möchte ich hier noch Fotos aus dem zweiten Halbjahr im Rahmen der Fotoparade von Michael (Erkunde die Welt) zeigen, die es bisher noch nicht in einen Beitrag geschafft haben. Und wie bei der ersten Fotoparade von Michael vor einem halben Jahr stellte ich wieder fest, dass sich ein zweiter oder dritter Blick auf die eigenen Fotos mehr als lohnt.

Schönstes Sommerblumenbild

Dieses Foto entdeckte ich beim Sammeln von Fotos für einen Kalender. Es ist mir beim ersten Sichten im Sommer nicht wirklich aufgefallen. Ich habe es zusammen mit drei anderen Fotos zu einer Vierercollage entwickeln lassen und verschenkt. Dieses Foto hat in Groß noch einmal eine ganz andere Wirkung und ist deswegen mein liebstes Sommerblumenbild aus 2015.

DSC09534

Schönstes Herbstbild

Der November war schön mild und sonnig und an Allerheiligen entstand dieses Foto, das repräsentativ für das tolle Wetter in diesem Monat stehen könnte. Mir gefällt der Vorhang aus Blättern und das leuchtende Orange und Pink. Ich tue mich mit der Umstellung vom Sommer auf den Herbst immer schwer. Aber wenn ich dann solche Motive fotografieren kann, fällt es mir leichter, den Sommer ziehen zu lassen.

DSC00341

Schönstes Makrofoto

Im Herbst und zu Beginn des Winters war ich auf der Suche nach Makromotiven. Ebenfalls im November ist dann dieses Foto entstanden. Bei diesem Bild liebe ich vor allem die Unschärfe und den malerischen Hintergrund.

DSC00467

Schönstes Gewässer- und Weihnachtsfoto

Gleich nach dem Herbst folgt ja bekanntlich der Winter. Dieses Foto entstand am ersten Weihnachtsfeiertag am Deixlfurter See. Zu sehen ist der Clenze-Weiher. Ein trockener Tag mit ganz viel Sonnenschein. Wir sollten uns einfach mal von dem Gedanken an eine weiße Weihnacht verabschieden und uns freuen, wenn wir zum Fest der Liebe so ein schönes Wetter haben und uns weder Regen noch Matsch daheim fesseln und die Stimmung trüben.

DSC00923Elvis

Schönstes Heimatfoto

Ein Foto, das Heimat symbolisiert und zeigt. Keine leichte Aufgabe für mich. Ich habe das Gefühl, zwei Heimaten zu haben. Für mich ist Heimat dort, wo man sich wohl fühlt. Aber Heimat ist auch dort, wo Erinnerungen verwurzelt sind.

Ich habe hin- und herüberlegt und mich für dieses Foto entschieden. Ich habe meine Urlaube und Ferien als Kind immer auf dem Dorf bei meinen Großeltern in Serbien verbracht. Sie hatten eine Kuh, Hühner, Hunde, Enten und eine Katze. Dieses Foto vereint für mich diese Erinnerungen. Und ich mag es in Schwarz-Weiß lieber, da die Farben nicht so ablenken. Es ist nicht im Dorf meiner Großeltern entstanden, sondern im Ethnodorf Stanišići ein paar hundert Kilometer weiter weg, aber es symbolisiert für mich einen Teil meiner Heimat.DSC00100

Lieblingsbild

Die Wolken am Wörthsee. Dieses Foto entstand im Rahmen meines Schwarz-Weiß-Projekts und es findet sich so in Farbe als Großformat in meinem Wohnzimmer wieder und als Kleinformat in meinem Kalender im Monat Oktober.

Hier muss ich die Gelegenheit noch mal nutzen und auf meinen Kalender aufmerksam machen. Wenn du noch ein leeres Fleckchen an deiner Wand hast oder einen leeren Platz auf deinem Schreibtisch, dann schau doch mal, ob mein Wand- oder Tischkalender nicht das richtige wäre, um diese Leerfläche zu füllen?

DSC09870


Wie immer ist mir die Auswahl nicht leicht gefallen. Probier es doch mal selbst aus und erstelle deine 12 Best-of-2015-Fotos.

Michael, vielen Dank für diese Fotoparade, die zugleich eine Chance ist, einen halben Jahresrückblick zu werfen, mit dem Jahr 2015 abzuschließen und tolle neue Fotoblogs zu entdecken. Jetzt kann 2016 kommen.

15 Gedanken zu „Bevor wir uns dem Jahr 2016 widmen…

    • Danke, Michael. Eine tolle Fotoparade, die du da ins Leben gerufen hast. Ich werde auf jeden Fall bei der nächsten auch wieder mitmachen 🙂

  1. Pingback: Fotoparade 2-2015 - Zeigt eure schönsten Fotos!

  2. Die Makroaufnahmen sehen klasse aus! Allerdings hat mich die Gewässeraufnahme total umgehauen und stellt (für mich) alle anderen Fotos in den Schatten. Die Spiegelung der Tannen im Wasser sieht unglaublich toll aus. 🙂

    Herzlich,
    Anna

  3. Hallo Aleksandra, eine tolle Bildauswahl hast du hier zusammen gestellt. Ich weiß gar nicht, welches ich davon am schönsten finde. Aber ich glaube, neben dem Herbstfoto macht dein Heimatfoto bei mir das Rennen, vorallem oder gerade wegen der Geschichte dazu.
    Viele Grüße Kirsten

  4. Ich finde Spiegelungen genial, kann ich mir immer wieder angucken und stundenlang selbst fotografieren.
    Mit geht es manchmal auch so wie dir bei deinem Sommerbild. Manchmal entdecke ich richtig gute Bilder im Archiv, die mir vorher nie aufgefallen waren.
    Ich wünsche die viel Erfolg in deinem 2. Blogjahr!

  5. Ich habe gerade Deinen Jahresrückblick gelesen. Ist schon ganz schön was passiert. Von den Bildern finde ich das Herbstbild und deren Farben grandios. Das Kalenderblatt vom Wörthsee ist auch sehr ausdrucksstark. Sehr schön!

    • Danke, Jan 🙂 In einem halben Jahr kann sich tatsächlich viel ansammeln. Dafür sind solche Fotoparaden super geeignet, denn man hat nochmal die Gelegenheit, Bilder aus verschiedenen Kategorien und Jahreszeiten zu zeigen.

  6. Pingback: Wenn man andere mit dem eigenen Hobby ansteckt… | Aleksandras Fotoblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.